Gratis bloggen bei
myblog.de

So ist das nun mal.

Es geht hier nicht um ein paar Worte die ich vor mich herstammel, nein, hier geht es um Fakt, hier geht es um etwas, was wirklich war!

Es existiert, ja, sowas gibt es, es bedarf nur einer langen Zeit es zu finden.

Ich rede hier von Freunden, wahren Freunden.

Freunde die hinter einem stehen, Freunde die alles für einen tun würden, Freunden denen du dich anvertrauen kannst.

Hier geht es um mehr als nur irgendwelchen Personen die dir nahe stehen, hier geht es um Menschen von denen du abhängig wirst.

Es bedarf seiner Zeit solche Menschen zu finden, vielleicht sind sie auch schon da, aber man merkt später erst, wie wichtig einem diese Menschen eigentlich sind/werden.

Ich spreche hier von Dingen, die ich einfach los werden will.

Ich bin keine Ikone was das schreiben solcher Dinge angeht, aber ich weis durchaus mich auszudrücken.

Hey, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, merkt Euch das.

Wie dem auch sei, solche Freunde, Freunde wie ich sie gefunden habe, solche finde ich sicher nie wieder, drum hüte ich sie, liebe sie.

Von wem ich eigentlich rede?

Na von Leslie und Gerry!

Leslie, das Mädel, dem ich alles sagen würde, die mir zuhört, mich aus meinen schlechten Launen zieht, die einfach da ist.

Gerry, der Kerl, den ich meinen besten Freund nenne, da er immer ehrlich zu mir ist und bei Problemen immer einen Rat weis.

Ja genau von denen rede ich.

Das sind wahrlich richtige Freunde.

Ich liebe Euch.

6.10.09 18:41


Nachricht.

An alle die es interessiert.

An alle die mir wichtig sind, die mir etwas bedeuten.

An alle die sich fragen "Hey was ist nur mit ihr los?"

Hier die Antwort:

 

Die Arbeit überfordert mich momentan absolut. Sicher, einige denken jetzt: "Waaas, andere schaffen ihre Ausbildung auch locker!", sicher. Aber andere müssen auch nicht um 4 Uhr aufstehen um dann um 5 den Zug zu bekommen, 2 Stunden mit der Bahn unterwegs sein, 10 Stunden arbeiten und Abends um 8 Uhr nach Hause kommen. Dann gibt's da noch die kleine Tatsache das ich immer mehr Freunde verliere. Sie gehen einfach. Keine Ahnung obs an mir liegt, ob sie was besseres gefunden haben, ob es daran liegt, dass ich weniger on komme... whatever. Ändern kann ich es nicht, da ich mich exakt so verhalte wie immer, davon abgesehen das meine Laune im Keller ist.

An dieser Stelle möchte ich aber noch etwas sagen. Es gibt Menschen in meinem Leben, die mir wichtig sind. Es ist traurig, dass ich diese auch nach und nach mehr verliere. Einige denken jetzt "Heult sie wieder rum??", vielleicht tue ich das ja auch. Ich darf das auch mal. Ich war Wochen lang die starke, für alle da. Jetzt bin ich mal dran. Jetzt geht es mir ziemlich beschissen und ich finde es noch beschissener das mir meine wichtigsten Bezugspersonen davondriften! Was weis ich was ich falsch gemacht habe aber die Tatsache, dass es so ist bringt mich ins Denken.

Offensichtlich passt ihnen meine derzeitige Laune nicht, sie suchen sich Leute, mit denen sie mehr Spaß haben oder driften aus anderen Gründen davon (Seien es Spiele, weniger Zeit etc...). Wie dem auch sei, ich bin zu dem Entschluss gekommen weniger da zu sein. Abschalten. Klar kommen. Mich an die Gesamtsituation gewöhnen, dann wieder kommen. Sicher. 1-2 Stunden werde ich täglich online sein, ob ich aber wirklich anwesend bin ist eine andere Frage.

An dieser Stelle:

Gerry

Leslie

Anna

Manu

Ich liebe Euch.

 

Tschau.

22.9.09 19:11


Mal wieder...

Nach langer Zeit schreibe ich mal wieder was in meinen Blog.

 

Es ist viel passiert.

Die Liebe auf die ich so gebaut habe, die gibt es nicht mehr, ich stehe also letztendlich wieder an einem Nullpunkt. Ob ich nun zufrieden damit bin oder nicht, dass weis ich nicht, aber es ist ja bekannt, dass ich über nichts so intensiv nachdenke was mich irgendwie verletzt etc.

Ich nehme es hin, auch wenn ich es war die sagte "Ich kann/will nicht mehr." Die Gründe dafür veröffentliche ich jetzt nicht hier.

Es ist komisch. Ich habe so vieles und doch fühlt es sich an als würde mir etwas fehlen.

Ich habe 3 beste Freundinen, ich habe einen besten Freund.  (Lea, Leslie, Nao und Gerry.. Ich bin froh, dass es Euch gibt).

Ich habe eine Wohnung, eine Ausbildung, habe es zu etwas gebracht, bin zufrieden mit mir selbst, eigentlich habe ich alles.

Wirkt es arrogant oder verwöhnt wenn ich trotzdem nicht zufrieden bin?

Naja, das sei mal dahin gestellt.

Für heute genug der Wuselei. 

 

Tschau.

14.9.09 18:09


So lala

Es sind jetzt 02:55 Uhr. Ich habe nichts besseres zu tun als mal wieder etwas in diesen Blog zu kritzeln.

 

Heute betrifft es mal den heißgeliebten Channel Bruchtal.

Ich bin dort Cm, schon lange, ich werde es auch noch lange bleiben, doch merke ich wie es Peri für Peri schlimmer wird.

Die alt-Cms werden mehr und mehr arroganter und rechthabender, die neu-Cms geben gleich ihr Amt wieder ab.

Aber auch der Channel an sich wird dreister.

Eigentlich hat das Cm-Dasein nichts schönes mehr, aber ich mache es trotzdem. Denn man darf doch hoffen, nicht wahr?

 

Solange man mich wählt, werde ich es auch bleiben und ich werde mich nicht ändern, egal wie viele Monate ich auf dem Buckel habe und auch egal was die HZA mir predigen. 

Ich habe keine Lust einen Zeilenumbruch zu verwarnen, oder 2 Wörter groß. Ich finde das ziemlich lächerlich. Alles wird in meinem Ermessen Ermahnt, bisher gab es ja auch keine Beschwerden.

Jeder Depp der sich haargenau an die Regeln hält tut mir Leid.

Leute, schafft Euch eine Persönlichkeit an, auch wenn ihr cms seid und spielt nicht die Marionetten von Knuddels. Ohne Mist. Wir sind keine Ausführenden Maschinen, wir sind Menschen, das darf nicht vergessen werden.

 

Peace. 

30.8.09 02:58


Neuigkeiten.

Hey, ich melde mich mal wieder in meinem Blog.

Warum? Weil ich endlich wieder Zeit dazu habe – Mein Internet war ja für ca. 2 Wochen außer Betrieb, da war das nicht möglich. Außerdem war ich zu faul Office zu installieren – Ich meine, Rechtschreibung… Es ist 12:5 Uhr, wer denkt da schon an Rechtschreibung?

Naja, was habe ich denn schönes zu erzählen…

Fangen wir mal bei dem wichtigsten an: Ab dem 1.9.2009 startet meine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste und wenn ich ehrlich bin habe ich Angst. Angst warum? Na ganz einfach, die Toleranz der Menschheit sackt jedes Jahr ein bisschen mehr ab, es wird immer und immer schwerer sich in die breite Masse zu integrieren und das macht es mir wiederum schwer mit Optimismus an die Sache zu gehen. Natürlich, ich hatte bis hierher nie Probleme mich anzupassen oder Leute kennen zu lernen, was das betrifft bin ich wohl recht flexibel, aber das hier, das ist keine Schule. Das ist Ernst. Ab hier beginnt ein neuer Lebensabschnitt und ich muss klar kommen, damit ich 200% geben kann. Nun… Wir werden sehen, ich poste hin und wieder mal was darüber.

Kommen wir zum zweiten Punkt. Seit dem 25.8.2009 bin ich vergeben, sie heißt Sandra, es ist zwar eine Fernbeziehung doch telefonieren wir jeden Abend, das macht es wirklich angenehm.  Außerdem, was der überwiegende Faktor ist: Ich liebe sie, wirklich sehr.

Nächster Punkt: Ich habe etwas festgestellt. In der Zeit wo ich nicht da war hatte ich viel Zeit nachzudenken. Wer war wirklich immer für mich da, wer war es eben nun einmal nicht und so komme ich einfach zu dem Entschluss, das es nur einer verdient hat – Sofern ich mir das anmaßen darf – ihn einen besten Freund zu nennen. An dieser Stelle danke ich also Gerry, Gerry der immer für mich da ist, was ich auch zu schätzen weis, aber ich Dummchen schaffe es nie meine Fresse auf zu machen. – Seufz –

Naja genug fürs erste, muss mich fertig machen.

28.8.09 12:45


Erinnerungen

Habe mich heute mit einer alten Freundin getroffen.

Fast 2 Stunden haben wir geredet, über alte Zeiten, haben gelacht, uns erinnert... Gott wie ich diese Zeit vermisse. In solchen Momenten wird mir wieder klar, was mir eigentlich Fehlt.

 

Es sind meine wahren Freunde. Meine alten Freunde, die, die ich zurück haben will, mehr als alles andere auf dieser Welt wünsche ich mir das.

Ich weis es ist viel Zeit verstrichen, aber ich vergesse Euch nie...

11.7.09 01:35


Ich bitte um Verzeihung.

Seit einigen Tagen fühle ich mich nicht besonders gut, seelisch, nicht körperlich.

Ich fühle mich schlapp, müde und einfach unwohl in meiner Haut - Woran das liegt weis ich selbst nicht. Ich bin auch nicht mehr ich selbst, schaue lachend in den Spiegel obwohl mir gar nicht danach ist, doch das wohl schlimmste daran ist, dass ich einige Freunde, die es so nicht verdient haben, mit hinein ziehe in meine Launen.

Da ist zum Beispiel G. - ein Freund der wirklich immer für mich da ist, auf den ich mich verlassen kann. Seit vielen Tagen vernachlässige ich ihn total, auch wenn ich das gar nicht will. Etwas in mir sagt immer - Nein! Schreib ihn nicht an! Spiel ihm nichts vor! Komm erst mal klar mit dir selbst! Werd dir darüber im Klaren was mit dir los ist! - Und doch... Habe ich eine Sehnsucht nach ihm. Eigentlich fehlt mir auch von allen G. am meisten, erklären lässt sich das auch ganz leicht.

Er ist der einzige auf den ich mich 100% verlassen kann und das ist das wichtigste an einer Freundschaft.

Wie dem auch sei, lange Rede kurzer Sinn.

Ich entschuldige mich dafür. Ich möchte wieder mehr Zeit mit G. und auch mit vielen anderen verbringen, bitte entschuldigt.

 

Danke.

9.7.09 23:08


 [eine Seite weiter]
Startseite Gästebuch Kontakt

Crimson Sky Graphics